Sollten Bürgerinnen und Bürger zu Änderungen ihres Lebensstils gedrängt oder gezwungen werden, um chronische Krankheiten zu verringern? Was würde das für Entscheidungsfreiheit, Privatsphäre und Überwachung bedeuten, wenn man „gesunden“ Lebensstil beweisen müsste? Würde eine solche Intervention eine unangemessene Belastung für sozioökonomisch benachteiligte Personen darstellen, die ein erhöhtes Risiko haben? Tun Regierungen und Unternehmen genug, um Menschen über Risikofaktoren für chronische Krankheiten zu informieren oder sie vor diesen Risiken zu schützen? Melden Sie sich bei REIsearch an und lassen Sie uns wissen, was Sie darüber denken. Nehmen Sie an der ersten Initiative zum Thema chronische Krankheiten teil!

Bleiben Sie dran!



Sag deine Meinung...


Bleiben Sie dran!


Wollen Sie Ihre Ideen teilen und 4 weitere Fragen beantworten?
Wollen Sie weiterhin Teil der Debatte sein?
Wollen Sie mehr Information zu diesem Thema erhalten?
Wollen Sie mit auf diesem Gebiet erfahrenen Forschern interagieren?

Bleiben Sie dran!